About.

 

Mein Name ist Lisa Petzoldt, bin 19 Jahre alt und absolviere in Berlin eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport.

Bevor ich meine Ausbildung antrat, bekam ich von meiner Ausbildungsleitung das Angebot, für 6 Monate ein Praktikum im Ausland machen zu dürfen. Ich überlegte nicht lange und sagte zu, da ich die Gelegenheit ein neues Land kennenzulernen und meine Englischkenntnisse zu verbessern nutzen wollte. Ich erhoffte mir dadurch neue berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erlangen, sowie Erfahrungen und Erlebnisse für mein weiteres Leben zu sammeln.

Wie ging es dann weiter? Ich wurde zusammen mit 10 weiteren Mitschülern, die sich ebenfalls dafür interessierten, zu einer Klasse zusammengefasst. Im Rahmen des Austauschs hatten wir jeweils einen Tag in der Woche an der Beufsschule – Louise-Schoeder – 2 Blöcke Englisch. Diese Zeit wurde genutzt um uns gut auf den bevorsteheden Austausch vorzubereiten. Wir bekamen ein Interkulturelles Training, schrieben unsere Lebensläufe und hielten einen Vortrag über das jeweilige Land für das wir uns entschieden hatten. Desweiteren bekamen wir von anderen Schülern, welche schon im Ausland waren, nützliche Informationen und Tips.

Doch was  beinhaltet das Erasmus+ Programm genau? Erasmus+ ist  ein EU-Förderprogramm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Das Progarmm unterstützt Lernaufenthalte im europäischen Ausland für Auszubildende. Der Auslandsaufenthalt erfolgt im Rahmen sogenannter Mobilitätsprojekte, die von Einrichtungen aus der beruflichen Bildung organisiert und durchgeführt werden. So beantrage meine Schule die Fördermittel und stellte uns Partnerorganisationen vor.

Wie finanziere ich meinen Auslandsaufenthalt? Man bekommt für den Zeitraum einen gewissen Zuschuss, der sich aus den Komponenten Fahrtkosten, Aufenthaltskosten und Kosten für die Vorbereitung der Teilnehmenden zusammensetzt. Zusetzlich sogar Mittel für die Anreise und Unterkunft. Da das Praktikum Teil meiner Ausbildung ist, bekomme ich in dieser Zeit weiterhin meine Vergütung.